Der Namensgeber
unseres Familienverbands,
Johann Daniel Bernbeck,
und seine Gattin
Charlotte geb. Schneider

Johann Daniel Bernbeck wurde geboren am 12.11.1757 in Gießen und 2 Tage später dort getauft. Am 17.01.1786 heiratete er auf dem Gleiberg - wo er Pastor war - Charlotte Schneider. Charlotte war die am 28.04.1767 in Krofdorf geborene Tochter des Großbritannischen Capitains der Königlichen Infanterie George Schneider und seiner Gemahlin Caroline geb. Lesch von Mülheim. Die Lesch von Mülheim sind ein uradliges (Raub-)Rittergeschlecht, dem wir die Abstammung von vielen regierenden Häusern des frühen und mittleren Mittelalters verdanken.

Dem Paar wurden insgesamt 13 Kinder geboren, von denen 3 schon im frühestens bzw. mittleren Kindesalter starben. Drei Söhne blieben ledig. Einer von ihnen, Wilhelm Bernbeck, wanderte bereits 1831 in die USA aus, wo er 1837 in Texas starb.

Nach den verheirateten Kindern wird die Familie Bernbeck eingeteilt in 7 Stämme, die mit A - G numeriert werden. (Weitere Nachkommen erhalten dann eine Nummer nach dem sog. modifizierten Henry-System.)

Johann Daniel starb am 01.07.1825 in Heuchelheim, wohin er auf eigene Bitte als Pastor versetzt worden war; dort wurde er auch beerdigt. Seine Witwe Charlotte verzog danach in das sog. "Freie Haus" auf dem Gleiberg, wo sie am 01.02.1829 starb und 2 Tage später auch beerdigt wurde.

©  21. August 2002
Otto-G. Richter